Dürfen der Präsident des ZDK, Alois Glück, und der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Bedford-Strom, im Kuratorium eines Islam-Zentrum mitwirken?

 

 

 

Foto: Jasarevic Architekten
Foto: Jasarevic Architekten

 

Die Nachricht schlug wie eine Bombe ein:

Am .28.07.2015 vermeldete die Tagespresse, dass der Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken (ZDK), Alois Glück, und der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), sich bereiterklärt haben, im Kuratorium des Münchner Forums für Islam mitzuwirken, das den Bau einer Moschee für 800 Muslime in München plant. Darf sich der Repräsentant des deutschen katholischen Laiengremiums dort engagieren?

Darüber gibt es unterschiedliche Meinungen bei katholischen Laien, Wissenschaftlern und Klerikern.

 

Diskutieren Sie mit und schicken Sie uns Ihren Beitrag!

 

 

 

Bisher noch keine Einträge.

Oder wählen Sie über "Inhalte einfügen" weitere interessante Module aus, die Sie an die gewünschte Stelle positionieren können.